Frühlingszeit ist Spargelzeit! Was könnte leckerer sein? Und wenn ich dann noch den geliebten grünen Spargel mit dem ebenfalls geliebten Spinat mischen kann, ist die Welt für mich perfekt. Die nötige Schärfe gibt in diesem Rezept der Knoblauch und eine frische Chilischote, so schmeckt die Frittata nicht langweilig, sondern wunderbar würzig. Auch wenn du ein Brunchbuffet planst, ist die Frittata ein wunderbares Gericht!

Zutaten

Für: 4 Personen
  • 1  Zwiebel 
  • 2 Handvoll  Spinat 
  • 1 Pfund grüner Spargel 
  • 1  Chilischote 
  • 5  Eier 
  • 100 ml Milch 
  • etwas  frisch geriebener Parmesan 
  • 2 Zweige Estragon 
  •   Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika 
  • 1 Zehe Knoblauch 
Vorbereitung
10 min
Kochzeit:
20 min
Fertig in:
30 min

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen und die holzigen Enden der Spargelstangen abschneiden. Die Spargelstangen in Stücke schneiden
  2. Die Zwiebel kleinschneiden und die Knoblauchzehe schälen.
  3. Die Chilischote waschen, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Den frischen Spinat waschen und verlesen.
  5. Die Blätter von den Estragon-Zweigen abzupfen und kleinschneiden.
  6. Die Zwiebelwürfel, die Chilistücke und die Spargelstücke am besten in einem ofenfesten Topf oder einer ofenfesten Pfanne etwa 6-7 Minuten in Olivenöl anbraten, dabei regelmäßig umrühren. Anschließend die Hitze etwas reduzieren und den Knoblauch in die Zwiebeln pressen.
  7. Den Spinat zu der Zwiebel-Spargelmischung geben und zusammenfallen lassen.
  8. Die Eier mit der Milch und den Gewürzen und dem Estragon verquirlen. Die Eiermilch sollte schön würzig sein, sonst wird die Frittata zu lasch.
  9. Die Eiermilch über die Gemüsemischung geben und im Topf auf dem Herd etwa 7 bis 8 Minuten stocken lassen.
  10. Anschließend Parmesan darüber reiben und im Backofen unter dem vorgeheizten Grill etwa 2-3 Minuten grillen.

Notizen

Diese Frittata schmeckt kalt und warm, ich nehme mir auch gern ein Stück als Mittagessen mit zur Arbeit.

Guten Appetit!